Aargauer Klosterführer
Die aargauischen Klöster der Region Baden, Wettingen, Limmattal werden in einer praktischen Anleitung für eine gelungene und ergiebige Besichtigung beschrieben. Zudem erhalten Sie Hintergrundinformationen zu den zugehörigen Orden und deren Geschichte.

Aargauer Klosterführer


Kloster Wettingen: „Radikal, monumental“

 
In einer Limmatschlaufe mitten im Ballungsgebiet Baden-Wettingen liegt die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage der Schweiz, die Zisterze Wettingen. Sie ist durch den Bau von Schienen und Strassen zu einer Verkehrsdrehscheibe geworden. Daher ist die Anfahrt zum Kloster Wettingen von Westen und Osten her relativ einfach. Das Kloster liegt direkt am Autobahnanschluss Neuenhof und nach Norden hin nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Wettingen entfernt.
 
 

 
Kreuzgang: Süd- und Nordarm
Das Kloster Wettingen verdankt seine internationale Bekanntheit vor allem seinem Kreuzgang. Vom Kircheneingang nach Westen hin folgt der älteste Teil des Klosters, der Nordarm.
 
» Detailinfos
 

 
Bau
Äusserlich erscheint das Kloster Wettingen einerseits schlicht und schmucklos, andererseits imposant und prunkvoll gebaut.
 
» Detailinfos

 
Kreuzgang: Ost- und Westarm
Im Ostarm kommt man an vielen Scheiben der eidgenössischen Orte vorbei. Der Westarm bietet besten Blick auf die Klosterdächer und Zugang zum Kreuzgarten.
 
» Detailinfos
 

 
Refektorium und weitere Klosterräume
Tritt man ins Refektorium, so erscheint einem ein grosser schlicht gehaltener Saal mit weissen Wänden, langen rundbogigen Seitenfenstern und drei gotischen Lichtern in der Südwand.
 
» Detailinfos
 

 
Klosterkirche: Vorhalle und Konversenkirche
Vom Hauptportal gelangt man zuerst in eine barocke Vorhalle mit einem Altar für die Heiligen Ursus und Viktor. Zur Konversenkirche gelangt man durch ein original mittelalterliches Stufenportal.
 
» Detailinfos
 

 
Mönchskirche und weitere Highlights
Die Mönchskirche kann nur mit einer Führung besichtigt werden. Ein weiteres Highlight ist der an P. Alberik Zwyssig erinnernde Engel im Hof östlich des Klosters.
 
» Detailinfos

 
Klosterkirche aussen
In einem Zisterzienserkloster würde man eine schlichte, kahle und schmucklose Kirche in gotischem Stil erwarten. Schon das 1760 erbaute Barockportal überzeugt einen aber vom Gegenteil.
 
» Detailinfos
 

 
Buchbestellung
Zehn aargauische Klöster in einem einzigartigen Sammelwerk. Hier erhalten Sie die Möglichkeit den "Aargauer Kloster- führer" zu bestellen.
 
» Bestellung

Lage


Adresse

 
Kantonsschule
Klosterstr. 11
5430 Wettingen
Tel. 056 437 24 10
E-Mail
Website
 
 
Öffnungszeiten:

Laienkirche:
März bis Oktober
Mo - Sa 10 – 17 Uhr
So und Feiertage:
12 - 17 Uhr

Mönchskirche:
Nur mit Führung zugänglich

Kreuzgang:
März bis Oktober
täglich 10 – 17 Uhr
 

 
Geschichte
Das Kloster Wettingen wurde im Jahr 1227 gestiftet, nachdem Freiherr Heinrich von Rapperswil der Legende nach auf der Reise ins Heilige Land in Seenot ge-raten war und die Gründung eines Klosters gelobt hatte.
 
» Detailinfos
» Kurzfassung als Druckversion  (pdf, 75 kB)
» Buchbestellung "Aargauer Klosterführer"
» Übersicht Klöster Baden / Wettingen / Limmattal
 
» Übersicht Kloster Brugg / Bad Zurzach
» Übersicht Kloster Olsberg
» Übersicht Klöster Freiamt / Knonaueramt
 
» Bildrechte