» zurück
Baden - Historisches Museum

Wandel der Lebensumstände und Mentalitäten

Architekturmodelle, historische Bilder, persönliche Erinnerungsstücke, kunsthandwerkliche Trouvaillen, religiöse Objekte, technische Geräte, Werbeträger und zeitgenössisches Design – dies alles ist Ausstellungsgut.

Das Historische Museum Baden besteht aus dem ehrwürdigen Landvogteischloss und einem eleganten Erweiterungsbau. Das am Ende des 15. Jahrhunderts erbaute Schloss war bis 1798 Amtssitz und Wohnhaus des eidgenössischen Landvogts von Baden. Es wurde im 19. Jahrhundert unter anderem als Schulhaus, Spital und Gefängnis gebraucht, bis es 1913 als Museum eingerichtet wurde.

Im Schloss geht es um das alte Baden als Tagsatzungsort und Landvogteisitz, aber auch um den Wechsel ins bürgerliche 19. Jahrhundert und die jüdische Emanzipation. Auch eine Wohnung im Stil der 1930er-Jahre ist zu besuchen sowie eine archäologische Studiensammlung. Im Erweiterungsbau ist eine Dauerausstellung zur Bäder- und Industriegeschichte von den Römern bis heute zu sehen, die den Wandel der Lebensumstände und der Mentalitäten aufzeigt.

Das Miteinander von Landvogteischloss und modernem Erweiterungsbau gibt dem Historischen Museum sein Gepräge. Schon von weit her wird ersichtlich, dass hier vielfältige Ausstellungen und Veranstaltungen zu besuchen sind.
Der Neubau geht auf den Entscheid der Badener Stimmbürgerschaft Ende der 1980er-Jahre zurück, eine Erweiterung des lokalen Museums vorzunehmen. Die Beschäftigung mit der neueren Geschichte Badens soll gefördert und ein Ort der Begegnung geschaffen werden.

Das Historische Museum Baden bietet auch Führungen an.

Öffnungszeiten:
Di – Fr 13:00 – 17:00 Uhr
Sa / So 10:00 – 17:00 Uhr

Historisches Museum
Landvogteischloss
5400 Baden
Tel. 056 222 75 74
Fax 056 222 72 71
hist.museum@baden.ag.ch
www.museum.baden.ch
» zurück