» zurück
Baden - Museum Langmatt

Kunst von Weltrang in Baden

Von Camille Corot und Eugène Boudin ausgehend, reicht die Sammlung über Edgar Degas, Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir, Camille Pissarro und Alfred Sisley zu Paul Cézanne und Paul Gauguin. Dazu kommen Werke von Gustave Courbet, Henri Fantin-Latour, Odilon Redon, Pierre Bonnard und der Amerikanerin Mary Cassatt, die in Frankreich wirkte.

Die Sammlung geht zurück auf das Ehepaar Sidney und Jenny Brown. Sidney Brown (1865 – 1941) gehörte zur Gründergeneration des weltbekannten Unternehmens Brown, Boveri & Cie. (heute ABB). Die Familie schrieb somit Badener und Schweizer Industriegeschichte.
1900/01 baute der Schweizer Architekt Karl Moser für das Ehepaar die Villa Langmatt, die er 1905/06 durch eine grosszügige Gemäldegalerie ergänzte. Sidney und seine Frau Jenny Brown (geb. Sulzer, 1871 – 1968) waren leidenschaftliche Sammler. Ihr Interesse galt nicht nur den Meisterwerken des Impressionismus, sondern auch venezianischen Veduten und französischen Möbeln des 18. Jahrhunderts sowie ostasiatischer und europäischer Keramik. Das Museum Langmatt bietet Einblick in den Lebensstil einer kultivierten Industriellenfamilie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Sidney und Jenny Browns letzter Nachkomme, ihr Sohn John A. Brown (1900 – 1987), hat als Stifter dafür gesorgt, dass das bedeutende Ensemble von Gemäldesammlung in original eingerichteter herrschaftlicher Villa inmitten des hundertjährigen Parks für Besucher offen steht.

Nach dem beschaulichen Kunstgenuss bietet sich die Cafeteria an.

Öffnungszeiten::
1. März bis 30. November, Feiertage siehe Website.
Museum:
Di bis Fr 14:00 – 17:00 Uhr
Sa und So 11:00 – 17:00 Uhr
Cafeteria und Parkanlage:
Di bis Fr 12:00 – 17:00 Uhr
Sa und So 10:00 – 17:00 Uhr

Museum Langmatt
Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown
Römerstrasse 30
5401 Baden
Tel. 056 200 86 70
Fax 056 200 86 79
info@langmatt.ch
www.langmatt.ch
» zurück